background img
Okt 20, 2022
851 Views
1 0

Ja nein, ich mein JAIN!

Written by
  1. Lass uns unseren Ärger feiern!
  2. Ja nein, ich mein JAIN!
  3. Achtsamkeit und Authentizität lässt uns frei

Der tiefere Sinn hinter dem „Nein sagen“ und dem „Ja sagen“

Wenn wir „Ja“ zur Liebe sagen, dann kann die Energie des Himmels frei fließen und ihre Kraft und Wirkung voll entfalten. „Nein“ ist wie eine Verstopfung in einem Gartenschlauch – es stoppt den Energiefluss. Jedes „Nein“, das wir geben, verhindert den freien Fluss der Liebe im gesamten Universum. Das „Nein“ erlaubt uns, unser Ego und unseren freien Willen hier auf der Erde zum Ausdruck zu bringen. Die Liebe des Himmels lässt immer neues Leben entstehen und wunderbar wachsen.

Manchmal ist es jedoch notwendig, „Nein“ zu sagen, um unseren freien Willen zu ehren und die freie Entscheidung anderer nicht zu verletzen. Wenn wir in der Lage sind, uns selbst gegenüber ehrlich zu sein, was wir für unser Leben wollen oder nicht wollen, können wir uns in eine Richtung bewegen, die uns am besten dient.

Wenn sie richtig ausbalanciert ist, erlaubt uns die spirituelle Liebe, unsere Entscheidungsfreiheit klar zum Ausdruck zu bringen und gleichzeitig den bedingungslosen Fluss des Lichts vom Himmel in jeden Moment hier auf der Erde zuzulassen. Es liegt an jedem von uns, uns mit dieser kraftvollen Energie in Einklang zu bringen, damit sie uns stets leiten und schützen kann. Möge eure Liebe furchtlos zuschlagen und euch erlauben, vollkommenes Glück und Zufriedenheit zu genießen!

Das Ego kann kein Leben erschaffen.

Das einzige, was wir als Ego tun können, ist, künstliche Intelligenz auf der Ebene der Form zu schaffen. Wir können Kunststoffe erfinden und bauen, aber was wir nicht können, ist, aus unserem Ego heraus Leben zu geben. Es ist noch niemandem gelungen, ein Kleeblatt nachzubauen, einen Tropfen Blutes zu erschaffen oder die Erfindung einer neuen Art.

Unser Ego ist begrenzt, und der einzige Weg, wie wir unsere Freiheit in der Welt wirklich zum Ausdruck bringen können, ist die Ausrichtung auf die spirituelle Liebe. Wenn wir unsere Anhaftungen an negative Emotionen wie Ärger und Groll loslassen, können wir diese kraftvolle und allumfassende Energie anzapfen. Wenn wir uns von dieser höheren Bewusstseinsebene leiten lassen, können wir etwas Schönes erschaffen, anstatt einfach aus Negativität oder Angst zu reagieren. Ob Sie also in einem bestimmten Moment Ja oder Nein sagen, denken Sie daran, dass Ihr freier Wille immer die Macht hat, Sie mit spiritueller Liebe zu verbinden und positive Veränderungen in Ihrem Leben zu bewirken.

Als spirituelle Wesen, die diese physische Realität erleben, liegt es in unserer Verantwortung, bewusst zu handeln und uns jederzeit auf die Liebe auszurichten.

Die einzige Kraft, die Leben schaffen kann, ist die Liebe.

Aber was wir Menschen mit unserem freien Willen tun können, ist, „Nein“ zum Leben zu sagen. Und damit zerstören wir die schönen Blumen, fällen Bäume und töten Tiere. Wir nehmen anderen Wesen den Lebensraum weg, verunreinigen ihn oder – schlimmer noch – zerstören ihn vollends. Um unser Ego zu befriedigen, streben wir nach immer mehr Materialismus und nennen es Entwicklung, immer zu Lasten des (vermeintlich) schwächeren Systems.

Die spirituelle Liebe kann uns jedoch helfen, das große Ganze zu sehen und unseren freien Willen einem höheren Zweck zu widmen. Wenn wir uns auf diese kraftvolle Energie ausrichten, können wir etwas Schönes erschaffen, anstatt nur aus Wut oder Angst zu reagieren. Indem wir unseren freien Willen in den Dienst der Liebe stellen, haben wir die Macht, positive Veränderungen in unserem Leben und in der Welt insgesamt zu bewirken.

Ob wir also in einer bestimmten Situation Ja oder Nein sagen, denken wir immer daran, dass unsere Entscheidung die Macht hat, sie mit der Liebe zu verbinden und Schönheit in der Welt zu schaffen. Denn nur wenn wir uns für die Liebe entscheiden, können wir unsere Freiheit wirklich zum Ausdruck bringen und eine bessere Zukunft für alle schaffen.

Wir identifizieren uns stark mit unserem Ego.

Da unser Ego ein großes Bedürfnis nach Identifikation hat, würde es sich gerne mit etwas identifizieren, das es selbst erschafft. Da das Ego jedoch kein Leben erschaffen kann, setzt es künstliche Intelligenz und Befruchtung als Ersatz ein. Auf diese Weise können wir die Handlungen unseres Egos erklären und warum sie in der Welt so funktionieren, wie sie es tun.

Daher ist das Ego oft motiviert, Dinge unabhängig zu tun. Infolgedessen ist es für unser Ego leicht, das, was das Leben (oder unser Herz) uns sagt, als richtig zu verwerfen und stattdessen seine eigene Agenda zu verfolgen. Daher ist das Ego oft motiviert, Dinge unabhängig zu tun. Infolgedessen ist es für unser Ego leicht, das, was das Leben (oder unser Herz) uns sagt, als richtig zu verwerfen und stattdessen seine eigene Agenda zu verfolgen.

Manche Menschen halten das, was das Ego tut, für unangebracht.

Obwohl Kunststoffe, künstliche Befruchtung usw. ihre Vorteile haben, müssen wir sie in Maßen einsetzen. Leider wird unser Ego oft übermächtig, und wir nutzen diese Dinge übermäßig, ohne die Folgen zu verstehen. Das ist der Punkt, an dem wir jetzt als Kollektiv stehen – verärgert über uns selbst und nicht wissend, wie wir das beenden können.

Wenn wir „Nein“ sagen, blockieren wir das, was wir ändern und beenden wollen. Dies geschieht, weil wir dadurch der Liebe des Himmels keinen Zutritt zu der Situation gewähren.

Wir müssen akzeptieren, was wir leugnen.

Das ist ein wunderbares Paradox: Wir können innerlich darüber lachen, wie wunderbar verworren diese Schöpfung ist, so dass die Menschen „keinen Ausweg finden“ oder dazu verdammt sind, so lange wie möglich in der Welt ihrer Erfahrungen und ihres Schmerzes zu bleiben. Aber das Leben, diese Schöpfung und Gott sind nicht bösartig; sie wollen letztlich nur das Beste für uns.

Das ist ein wunderbares Paradox: Wir können innerlich darüber lachen, wie wunderbar verworren diese Schöpfung ist, so dass die Menschen „keinen Ausweg finden“ oder dazu verdammt sind, so lange wie möglich in der Welt ihrer Erfahrungen und ihres Schmerzes zu bleiben. Aber das Leben, diese Schöpfung und Gott sind nicht bösartig; sie wollen letztlich nur das Beste für uns.

Wir Eltern veranstalten oft Schatzsuchen für die Geburtstagsfeiern unserer Kinder. Auch wenn es so aussieht, als wollten wir gemein sein, verstecken wir den Schatz eigentlich nur, damit sie mehr Spaß haben. Hätten wir den Schatz mitten auf der Straße an der nächsten Ecke versteckt, hätten sie sich geärgert. Wir hätten ihnen keinen Gefallen getan, indem wir es ihnen zu leicht gemacht hätten – stattdessen hätten wir ihnen die Freude an der Jagd nach dem Preis verdorben.

Genau so haben Gott und die Engel eine Schatzsuche für uns Menschen vorbereitet. Sie freuen sich schon darauf, dass wir den Schatz eines Tages finden.

Unsere Umgebung spiegelt uns ständig unsere Entscheidungen und Lebensentscheidungen

Wenn wir „Nein“ zu etwas sagen, über das wir uns ärgern, verlängern wir nur seine Existenz. Das gilt für jeden Bereich des Lebens: Partnerschaft und Beziehungen (oder das Singledasein), die Art und Weise, wie wir unsere Kinder erziehen, unseren Beruf, unseren Wohnort, unsere finanzielle Situation, unsere körperliche Gesundheit, den Kontakt zu unseren Eltern, Freundschaften und sogar das, was gerade in der Welt passiert.

Wenn wir uns weigern, lassen wir zu, dass die gegenwärtige Situation fortbesteht – und verschlimmern damit den aktuellen Ist-Zustand weiter.

Ist es besser, aktiv zu werden und zu versuchen, etwas anderes zu tun? Nein, im Gegenteil, das macht die Situation nur noch schlimmer. Wir glauben, dass wir etwas bewirken, wenn wir aktiv werden, aber in Wirklichkeit verursachen wir nur noch mehr Schaden. Wir müssen uns dessen bewusst sein, damit wir unser Handeln ändern und eine positive Wirkung erzielen können.

Die Wurzel all unserer kreativen Bemühungen ist die Ablehnung dessen, was ist, und der Wunsch nach etwas anderem. Diese „Nein“-Energie hindert uns daran, das Leben im gegenwärtigen Moment vollständig zu erleben, wie Wasser, das durch einen Schlauch fließt, der verstopft ist.

Wir denken oft, wir wüssten besser als alle anderen, wie etwas gemacht werden sollte, und versuchen daher, es selbst zu ändern oder zu reparieren. Diese egozentrische Haltung macht die Dinge jedoch meist noch schlimmer.

Unser Handeln basiert auf unserem begrenzten Ego und nicht auf dem Wissen über das große Ganze. Unser Ego kann nicht alles sehen oder verstehen, was das alles bedeutet, aber unser Geist schon.

Die Situation und die dazugehörigen Gefühle unabhängig voneinander betrachten können

Es kann hilfreich sein, die Situation von den damit verbundenen Gefühlen zu entkoppeln. Das bedeutet, dass Sie Ihre Gedanken und Gefühle über eine Situation von den tatsächlichen Fakten des Geschehens trennen können. Wenn wir zum Beispiel eine Prüfung nicht bestanden haben, fühlen wir uns leicht auch als Versager. Die Trennung dieser beiden Dinge kann jedoch helfen, zu erkennen, dass das Nichtbestehen einer Prüfung nicht bedeutet, dass wir von Natur aus fehlerhaft oder unwürdig sind. Es kann nur bedeuten, dass wir für das nächste Mal mehr lernen müssen.

Wir sagen oft „Nein“ zu Dingen, weil wir sie unangenehm oder lästig finden. Würden wir stattdessen „Ja“ sagen, käme uns das wie Dummheit vor. Diese Gefühle sind jedoch nicht unbedingt mit der Situation selbst verbunden. Wir können die beiden entkoppeln und getrennt voneinander betrachten.

Wir wir das am besten machen können und was dazu notwendig ist, lesen wir in der nächsten Folge dieser Miniserie. Bleib unbedingt dran!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir alle mit Situationen im Leben konfrontiert sind, in denen unsere egozentrischen Impulse uns dazu bringen, eher „Nein“ als „Ja“ zu sagen. Wenn wir jedoch die Situation von unseren Emotionen abkoppeln und die Fakten objektiv betrachten, können wir anfangen, positivere Entscheidungen zu treffen, die uns selbst und den Menschen um uns herum zugute kommen. Ganz gleich, ob es sich um eine schwierige Prüfung oder ein frustrierendes Beziehungsproblem handelt, die Fähigkeit, die Dinge unvoreingenommen zu betrachten, wird uns helfen, kreative Lösungen zu finden und glücklicher zu werden.

0 0 votes
Article Rating
Article Categories:
Persönlichkeitsentwicklung
Sam BlackCat avatar
https://hexflixx.de

Ich bin eure Sam, weißmagische Hexe, Geschichtenerzähler und Spiritcoach seit vielen hundert Jahren 😇. Du kannst dich mit allen Fragen an mich wenden, ich antworte dir immer so schnell es geht. Und wenn dir dieser Beitrag als Information gefallen hat, lass uns eine 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne-Bewertung da, teile ihn mit deinen Freunden und werde Teil unserer magischen Community. 🧙🏻‍♀️Du weißt, Support ist kein Mord! 😇 be blessed!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese Seite verwendet Cookies. Das Cookie der VG Wort hilft, die Kopierwahrscheinlichkeit unserer Texte zu ermitteln und stellt so die Vergütung unserer gesetzlichen Ansprüche als Autor fest. Alles völlig anonym, safe und ohne weitere Umstände für dich. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
0
Would love your thoughts, please comment.x